Soft Skills für Softwarearchitekt:innen

Training iSAQB® CPSA®-Advanced SOFT

08.10.2024 - 10.10.2024

Technik
Methodik
Kommunikation30

SOFT (Berlin) - Kim Nena Duggen - Deutsch - Termingarantie

Beschreibung

Als Softwarearchitekt:in konstruktiv mit Konflikten umgehen

Was hält Softwarearchitekt:innen von der eigentlichen Arbeit ab? Sie stehen im Spannungsfeld zwischen diversen Stakeholder:innen (Management, Kund:innen, Entwicklungsteam, etc.) und müssen empfängerorientiert kommunizieren und vermitteln. Sie müssen mit ihrem Entwicklungsteam Lösungen erarbeiten, die motiviert umgesetzt und gleichzeitig den Spagat zwischen Budget und Qualität schaffen. Sie müssen den Blick über den Tellerrand wahren und gleichzeitig praxisnah und eigentlich allwissend überall unterstützen. Und das alles mit einer häufig sogar nur schwammig definierten Rolle, die zu Erwartungsunterschieden führt und meist ohne klassische Führungsautorität auskommen muss, während sie als Architekt:innen Verantwortung für die Ergebnisse tragen. All diese Umstände führen zu kleinen und größeren Konflikten, die wir in diesem Training adressieren und für die Zukunft lösen wollen.

In diesem Training nimmst du konkret anwendbares Handwerkszeug für deine eigene Praxis mit. Wir arbeiten an eigenen Fällen und erlernen Strategien für die konstruktive Gesprächsführung, Moderation und Lösung von Konflikten. Beispielsweise erhältst du unser eigens entwickeltes Konfliktanalyse-Canvas als Hosentaschenformat, das dir hilft, unübersichtlichen Situationen analytisch zu begegnen:

Konfliktanalyse-Canvas, Soft Skills für Softwarearchitekt:innen

Agenda

  • Rolle Softwarearchitekt:in definieren: Erarbeitung der eigenen Rolle & Interessen

  • Stakeholderinteressen beleuchten: Erarbeitung der Kontaktpunkte zu anderen Stakeholder:innen und deren Interessen

  • Konfliktanalyse-Canvas kennen lernen: Vorstellung des Konflikt-Analyse-Canvas

  • Konfliktfall analysieren: Bearbeitung eigener Praxisfälle mit Hilfe der einzelnen Canvas-Elemente

  • Konstruktive Konfliktlösung erarbeiten: Vorstellung von Strategien zur Prävention bzw. konstruktiven Konfliktlösung (u.a. Moderation heterogener Gruppen, empfängerorientiertes Präsentieren und Überzeugen, Coachingfragen & laterales Führen, nach Konsent zügig in der Gruppe entscheiden)

  • Konstruktive Konfliktlösung anwenden: Anwendung der passenden Lösungsstrategien auf eigene Praxisfälle

  • Transfer: (präventives) Verhalten zur frühzeitigen Erkennung und Lösung von Konflikten in der eigenen Praxis

Deine Trainer:innen

Kim Nena Duggen

embarc

Organisationsentwicklung, New Work, Geschäftsmodellentwicklung, Soft Skills

Als Organisations-Architektin im Bereich New Work, Selbstorganisation und (IT-)Strategie ist Kim in ihrem Element, wenn sie mit Menschen arbeitet, die selbst etwas tun wollen, anstatt mit Theorie oder Musterlösungen vorlieb zu nehmen. Situationsgerecht wechselt sie in die Rolle des Beraters, Coaches oder Trainers – je nachdem welche individuellen Herausforderungen mit dem Kunden passgenaue Lösungsstrategien erfordern. Erfahrungen aus Jobstationen im Prozessmanagement, als Trainerin im Bereich EAM, RE, Soft Skills, New Work und als gewählter Vorstand einer selbstorganisierten Genossenschaft sowie Weiterbildungen im Bereich Coaching und Konfliktmanagement und das Aufwachsen in zwei Kulturen haben ein breites Fundament gelegt, um sowohl extern als auch intern Organisationen zu entwickeln. Kim ist Teil des iSAQB-Vorstandes, des weiteren ist sie TTA (Team Topologies Advocate).

Alle Infos zum Training