Diesen Juli haben wir ein Trainings-Spezialevent in der Therme Erding für euch – Mehr dazu

Docker und Kubernetes Hands-On

3 Tage

Termine und Buchung

Beschreibung

Die Container-Technologie hat sich für den Betrieb skalierbarer und resilienter Applikationen etabliert. In diesem Training lernst du die technischen Hintergründe und Konzepte hinter Docker und Kubernetes kennen, erfährst welche Gründe zu ihrem Erfolg beigetragen haben – und wie du davon profitieren kannst.

Das Training gliedert sich in drei Lernabschnitte mit jeweils sechs Stunden, verteilt auf drei Tage. Jede Lerneinheit wird durchgängig mit praktischen Übungen vertieft. Außer einem Webbrowser sind keine weiteren „Betriebsmittel“ erforderlich – alle Übungen erfolgen in einer gestellten Cloud-Umgebung.

Am ersten Tag dreht sich alles um den Container. Aus was besteht er? Wie interagiert er mit seiner Umwelt? Was muss ich tun, damit sich meine Anwendung für den Betrieb in einem Container eignet?

Der zweite Tag führt in die Verwaltung von Container-Landschaften mit Kubernetes ein. Es werden die grundlegenden Konzepte für die tägliche Arbeit anschaulich dargestellt und eingeübt. Beginnend bei Pods, Services, Deployments und Ingresses geht es weiter zu Konzepten für Downtime-freie Deployments und erweiterte Mechanismen zum dynamischen Traffic-Routing.

Der dritte Tag vertieft die Grundlagen und gibt Hinweise zur sicheren Verwaltung von Konfiguration und Secrets nach dem Stand der Technik. Er stellt Mechanismen zur Verwaltung von Anwendungen „at scale“ im Hinblick auf Logging, Monitoring und Tracing vor. Zum Abschluss werden verbreitete Tools aus dem Kubernetes-Ökosystem vorgestellt (u.a. Helm und Argo CD), die die tägliche Arbeit erleichtern.

Dein Nutzen

Tiefgreifendes Verständnis der Container-Technologie, um die Zusammenhänge herstellen zu können

Fähigkeit, die Vorteile des Einsatzes von Container-Technologie im individuellen Kontext abwägen zu können

Durch Hands-On-Expertise und das Wissen über die am Markt verbreiteten Tools direkt einsatzfähig sein

Zielgruppe

Entwickler:innen und Architekt:innen, die praktische Erfahrung im Umgang mit Container-Technologien sammeln möchten. Grundlegende Kenntnisse im Umgang mit Linux sind von Vorteil, aber für das Verständnis nicht zwingend.

Lernziele

Verständnis warum Container erfunden wurden und warum sie einen kometenhaften Aufstieg bewältigt haben.

Befähigung in Projekten, die Containerisierung nutzen, produktiv mitarbeiten und in Entscheidungsprozessen bzgl. dem Einsatz von Container-Technologie zu unterstützen.

Deine Trainer:innen

Sebastian Schwaiger

INNOQ

Cloud Native, verteilte Systeme

Sebastian Schwaiger ist aus der Generation Cloud Native. Er denkt durch und durch in skalierbaren Architekturen für verteilte Anwendungen. Ihn interessiert immer wie die gesamte Applikation funktioniert – von der Makro- bis zur Mikroebene, von der Infrastruktur bis zum Frontend.

Inhouse Training

Du kannst dieses Training auch als Inhouse-Training exklusiv für dein Team buchen. Bitte nutze dafür unser Anfrage-Formular.

Jetzt anfragen