Diesen Juli haben wir ein Trainings-Spezialevent in der Therme Erding für euch – Mehr dazu

Documentation-as-Code

Softwarearchitekturdokumentation praktisch mit Entwicklerwerkzeugen umsetzen - 2 Tage

Termine und Buchung

Beschreibung

Architektur-Dokumentation wird sehr oft stiefmütterlich behandelt. Die Gründe dafür sind vielfältig und unter anderem in der Verwendung unpraktikabler Werkzeuge und Formate zu finden. Beim Docs-as-Code-Ansatz wird Dokumentation wie Quellcode behandelt. Dokumente werden in leichtgewichtigen Text- und Grafikformaten erstellt, nahe beim Sourcecode in beispielsweise Git-Repos abgelegt und versioniert sowie in automatisierten Build-Prozessen verarbeitet. Dieses Seminar zeigt aufbauend auf schlanken Tools und Markup-Sprachen die Erstellung einer möglichst redundanzfreien Dokumentation, die für verschiedene Zielgruppen optimiert und in ansprechenden Formaten kontinuierlich ausgeliefert werden kann.

Agenda

  • Einführung in Documentation-as-Code und unser Fallbeispiel
  • Ablage in der Versionsverwaltung
  • Notwendige Werkzeuge und Integration ins Build-Management
  • Einsatz von Markup-Sprachen
  • Modularisierung der Dokumentation
  • Effektive Erstellung von Diagrammen (PlantUML, Kroki.io, Diagrams.net, …)
  • Erzeugung von zielgruppenorientierten Ergebnisformaten
  • Einbinden vorhandener Informationen zur Vermeidung von Redundanzen (Quellcode, Modelle, …)
  • Weiterführende Themen wie Microsites und Im- und Export-Formate

Dein Nutzen

Moderne, effektive und pragmatische Dokumentation der Softwarearchitektur

Einfache Erstellung und Pflege dank leichtgewichtiger Werkzeuge

Optisch ansprechende und leicht zu pflegende Diagramme und Grafiken

Zielgruppenorientiertes Kombinieren von redundanzfreien und generierten Inhalten

Importieren von Informationen aus bestehenden Quellen und Export in Dokumenten-Management-Systeme

Einbinden der Dokumentationserstellung in die kollaborativen Softwareentwicklungsprozesse

Kontinuierliche Auslieferung der stets aktuellen Dokumentation

Austausch zu aktuellen Trends bei den Tools und den Markup-Sprachen

Zielgruppe

Dieser interaktive Workshop richtet sich an alle, die Softwarelösungen qualitativ hochwertig dokumentieren wollen und einen technischen Background haben. Also Entwickler:innen, Architekt:innen und auch Produktverantwortliche. Die Teilnehmenden haben bereits praktische Erfahrungen in IT-Projekten gesammelt. Kenntnisse in einer bestimmten Technologie oder Programmiersprache sind nicht erforderlich.

Lernziele

Einsetzen leichtgewichtiger Text- und Grafikformate, nahtloses Einbinden in den Entwickler-Werkzeugkasten

Einbinden der Dokumentationserstellung in das automatisierte Build-Management

Erstellen aussagekräftiger Diagramme und Grafiken

Regelmäßiges Ausgeben der Dokumentation, orientiert an Zielgruppen und in flexiblen Formaten

Vermeiden von Redundanzen, Generieren von Dokumentation aus dem Quellcode und Modellen

Einsammeln und Einarbeiten von Feedback sowie nahtlose Integration in die Software-Entwicklungsprozesse

Deine Trainer:innen

Falk Sippach

embarc

Architekturbewertungen, Java Experte

Als Trainer, Berater und Architekt ist Falk stets auf der Suche nach dem Funken Leidenschaft, den er bei seinenTeilnehmern, Kunden und Kollegen entfachen kann. Bereits seit über 15 Jahren unterstützt er in meist agilen Softwareentwicklungsprojekten im Java-Umfeld, anfangs als Entwickler, später als Projektleiter, Architekt und Coach. Falk ist überzeugt, dass lebenslanges Lernen die Voraussetzung für die berufliche Selbstentfaltung und dauerhafte Freude am Tun ist. Trotz der Begeisterung für Neues behält er immer auch die Menschen und gewachsene Strukturen im Blick, um ausgewogene Lösungen entwickeln zu können. Als aktiver Bestandteil der Community teilt er sein Wissen gern in Artikeln, Blog-Beiträgen sowie bei Vorträgen auf Konferenzen oder User Group Treffen und unterstützt bei der Organisation diverser Fachveranstaltungen. Video: Was ist eigentlich Documentation as Code? Falk erklärt es euch im Stream mit Lisa Moritz.

Ralf Müller

Docs-as-Code, Softwaredokumentation

Ralf hat in über 25 Jahren in der Softwarebranche seine Fähigkeiten kontinuierlich verbessert und sich vom Softwareentwickler zum erfahrenen Software-Architekten entwickelt. Neben dem Design von Softwarearchitekturen legt er großen Wert auf die klare Kommunikation und Dokumentation seiner Ideen. Mit diesem Ziel vor Augen hat Ralf das Open-Source-Projekt docToolchain ins Leben gerufen, das sich mit der effektiven Dokumentation von Softwarearchitekturen beschäftigt. Er ist auch verantwortlich für die Erstellung der verschiedenen Formate des arc42 Templates. Als CPSA-Advanced-zertifizierter Softwarearchitekt teilt Ralf sein Wissen und seine Erfahrung in Schulungen und Vorträgen, um anderen zu zeigen, wie sie Architekturdokumentation einfach und aktuell halten können. Video: Mehr als Pfeile und Kästchen – Architekturdiagramme im Softwarearchitektur-Stream.

Online-Termine

Vor-Ort-Termine

Termine auf Anfrage

Event-Ticketing-Software von pretix

Inhouse Training

Du kannst dieses Training auch als Inhouse-Training exklusiv für dein Team buchen. Bitte nutze dafür unser Anfrage-Formular.

Jetzt anfragen