This July there's a trainings-special in Therme Erding for you – More information

Terms of Service for Inhouse-Trainings

1. Vorbestimmungen

1.1 Merkmale der Dienstleistung

Die socreatory GmbH (nachfolgend: „socreatory“) bietet Trainings in Online- und Präsenzform zu verschiedenen Themen im IT-Bereich, insbesondere zu Softwarearchitektur, an.

1.2 Informationen zur Identität des Dienstleisters

Postanschrift und ladungsfähige Anschrift

socreatory GmbH
Krischerstraße 100
40789 Monheim am Rhein
Telefon: +49 2173 3366 111
Fax +49 2173 3366 222
E-Mail: [email protected]

2. Geltungsbereich

2.1

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend: „AGB“) gelten für die zwischen socreatory und der Vertragspartnerin geschlossenen Verträge. Sie finden auch Anwendung für alle im Zusammenhang mit vorgenannten Verträgen stehenden Willenserklärungen, rechtsgeschäftlichen oder rechtsgeschäftsähnlichen Handlungen von socreatory der Vertragspartnerin.

2.1

Diese AGB gelten ausschließlich, soweit nicht etwas Abweichendes in Schriftform im jeweiligen Vertragsverhältnis vereinbart ist.

3. Begriffsbestimmungen

3.1

„Training“ im Sinne dieser AGB sind die auf der Website socreatory.com (nachfolgend: „Website“) angebotenen Veranstaltungen und damit verbundene Dienstleistungen unabhängig davon, ob diese als Online- oder Präsenzveranstaltung abgehalten werden und unabhängig davon, wie sie im konkreten Fall betitelt werden.

3.2

„Trainingstermin“ im Sinne dieser AGB ist der Termin, an dem ein Training stattfindet.

4. Vertragsschluss

4.1

Die Darstellung der Trainings auf der Website stellt noch kein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Vertrags dar. Die Vertragspartnerin kann sich über die auf der Website angebotenen Trainings und Trainingstermine informieren. Sie kann eine Anfrage für ein Training stellen, entweder per Kontaktformular oder per E-Mail. 
Der Vertrag kommt zustande, indem socreatory der Vertragspartnerin daraufhin ein Angebot unterbreitet, welches die Vertragspartnerin per E-Mail oder offizieller Bestellung elektronisch annimmt. Socreatory behält sich das Recht vor, Anfragen einzelner Vertragspartnerinnen ohne Angabe von Gründen abzulehnen.

4.2

Inhalte, technische und persönliche Voraussetzungen und der Ablauf der Trainings ergeben sich aus dem Angebot.

4.3

Die für den Vertragstext zur Verfügung stehende Sprache ist Deutsch.

4.4

Teilnahmebestätigungen können nur ausgestellt werden, wenn die Teilnehmenden ihre Anwesenheit durch ein funktionierendes Videobild zeigen.

4.5

Soweit ein Trainingstermin in Präsenzform abgehalten werden soll, kann die Teilnahme zusätzlichen gesetzlichen Bestimmungen und Regeln unterliegen, insbesondere aus Infektionsschutzgründen (z.B. Masken- und Abstandspflichten, Testpflicht oder Impfnachweisen). Socreatory wird in solchen Fällen möglichst zeitnah über diese zusätzlichen Bestimmungen informieren.

4.6

Die Vertragspartnerin hat keinen Anspruch auf die Leitung des gebuchten Trainings durch einen bestimmten Referenten. Socreatory ist berechtigt, inhaltliche, methodische oder organisatorische Änderungen oder Abweichungen vor oder während des Trainings vorzunehmen, soweit diese den Nutzen des angebotenen Trainings für die Teilnehmenden nicht wesentlich ändern.

5. Preise, Rechnung, Zahlungsbedingungen

5.1

Es gelten die angegebenen Preise zum Zeitpunkt der Bestellung. Soweit nicht anders angegeben, verstehen sich alle Preisangaben als Endpreise in Euro inkl. der gesetzlichen Umsatzsteuer.

5.2

Die Vergütung wird 21 Tage nach Rechnungsstellung durch socreatory auf die in der Rechnung angegebene Kontoverbindung fällig. Rechnungen werden der Vertragspartnerin in elektronischer Form als PDF-Datei per E-Mail übermittelt bzw. zur Verfügung gestellt.

6. Laufzeit, Absage von Trainingsterminen, Kündigung und höhere Gewalt

6.1

Soweit nichts anderes bestimmt ist, beginnt die Vertragslaufzeit mit dem Vertragsschluss und endet mit dem Abschluss des letzten Trainingstermins.

6.2

Die Vertragspartnerin kann bis zu sechs (6) Wochen vor Trainingstermin das Training kostenfrei stornieren. Für eine Stornierung bis zu vier (4) Wochen vor Trainingstermin fallen 50% des Trainingspreises als Stornierungsgebühren an, danach 100%.

6.3

Socreatory behält sich vor, Trainingstermine aus wichtigen, von ihr nicht zu vertretenden Gründen (z.B. höhere Gewalt, namentlich Brandschäden, Überschwemmungen, Streiks, rechtmäßigen Aussperrungen und Seuchen, einschließlich Epidemien und Pandemien, soweit ein Gefahrenniveau von mindestens „mäßig“ durch das Robert-Koch-Institut festgelegt ist) bis spätestens 14 Kalendertage vor dem betreffenden Trainingstermin abzusagen. Dies gilt nur wenn die Durchführung des Trainings für socreatory unter Abwägung mit den Interessen der Vertragspartnerin unzumutbar ist. Weitergehende Haftungs- und Schadensersatzansprüche sind in diesem Fall ausgeschlossen, soweit socreatory nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last fällt.

6.4

Die betroffene Partei ist im Falle höherer Gewalt (namentlich Brandschäden, Überschwemmungen, Streiks, rechtmäßigen Aussperrungen und Seuchen, einschließlich Epidemien und Pandemien, soweit ein Gefahrenniveau von mindestens „mäßig“ durch das Robert-Koch-Institut festgelegt ist) von ihren Verpflichtungen aus dem Vertrag oder diesen AGB, welche von den die höhere Gewalt begründenden Umständen betroffen sind, für die Dauer und im Umfang der Auswirkung dieser Umstände befreit. Dies gilt insbesondere für Verpflichtungen zur Leistung/Lieferung oder Abnahme von Dienstleistungen.

6.5

Nimmt die Vertragspartnerin ihren gebuchten Trainingstermin nicht wahr und kommt deshalb mit der Annahme der Dienste in Verzug, kann socreatory weiterhin den vereinbarten Ticketpreis für die Mindestteilnehmerzahl von acht (8)Teilnehmenden verlangen, ohne zur Nachleistung verpflichtet zu sein. In diesem Fall muss sich socreatory aber den Wert desjenigen anrechnen lassen, was socreatory hierdurch erspart oder durch anderweitige Besetzung des freiwerdenden Trainingsplatzes erwirbt oder hätte erwerben müssen.

7. Eigentumsvorbehalt und Nutzung von Trainingsunterlagen

7.1

Soweit den Teilnehmenden vor oder während des Trainings Unterlagen und Lehrmaterialien überlassen werden, behält socreatory sich das uneingeschränkte Eigentum an diesen Unterlagen und Lehrmaterialien bis zur vollständigen Erfüllung sämtlicher Zahlungsverpflichtungen durch die Vertragspartnerin vor.

7.2

Die Teilnehmenden erhalten das nicht übertragbare, einfache, räumlich und zeitlich unbeschränkte Recht, die ihnen vor oder während des Trainings von socreatory bereitgestellten Unterlagen und Lernmaterialien für eigene Zwecke zu nutzen. Dies umfasst auch das Recht, Abänderungen, Übersetzungen, Bearbeitung oder sonstige Umgestaltungen vorzunehmen, die Unterlagen zu speichern oder sonst zu vervielfältigen, soweit dies für eigene Zwecke erfolgt.

8. Rabatte

Die von socreatory angebotenen Rabatte sind grundsätzlich nicht kombinierbar. Rabatte ergeben sich aus dem Angebot.

9. Haftung

9.1

Socreatory haftet auf Schadensersatz im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen nur nach Maßgabe der nachfolgenden Bestimmungen.

9.2

Socreatory haftet unbeschränkt für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, für Schäden, die auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit von socreatory oder seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen sowie für Schäden wegen der Nichteinhaltung einer von socreatory gegebenen Garantie oder wegen arglistig von socreatory verschwiegenen Mängeln.

9.3

Socreatory haftet in Fällen, in denen socreatory leichte Fahrlässigkeit zur Last fällt, für die Verletzung von Pflichten, deren Einhaltung für die Erreichung des Vertragszweckes wesentlich sind („Kardinalpflicht“), namentlich alle Hauptpflichten. Kardinalpflichten sind ferner alle Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages erst ermöglichen und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf. In diesen Fällen leichter Fahrlässigkeit ist die Haftung von socreatory auf Ersatz der vertragstypischen, vorhersehbaren Schäden begrenzt.

9.4

Eine weitergehende Haftung von socreatory ist ohne Rücksicht auf die Rechtsnatur des geltend gemachten Anspruchs ausgeschlossen. Die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben unberührt.

9.5

Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen von socreatory, wenn Ansprüche direkt gegen diese geltend gemacht werden.

10. Datenschutz

Socreatory verarbeitet die personenbezogenen Daten, die die/der Teilnehmende im Zuge der Bestellung an socreatory übermittelt, um den Vertrag zu erfüllen und, sofern erforderlich, die Rechte und Ansprüche socreatory zu verfolgen oder die Rechte und Ansprüche der/des Teilnehmenden erfüllen zu können, Art. 6 Abs. 1 lit. b), lit. f) DSGVO. Zudem bewahrt socreatory bestimmte Unterlagen und Daten und damit auch bestimmte personenbezogene Daten auf, um den für socreatory geltenden handelsrechtlichen und steuerrechtlichen Aufbewahrungspflichten zu genügen, Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO. Weitere Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten findet die/der Teilnehmende in den Datenschutzhinweisen.

11. Schlussbestimmungen

11.1

Auf die Verträge im Geltungsbereich dieser AGB findet ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. Die Geltung des UN-Kaufrechts ist ausgeschlossen.

11.2

Für alle Streitigkeiten aus oder in Zusammenhang mit diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen einschließlich ihrer Wirksamkeit ist der Sitz von socreatory ausschließlicher Gerichtsstand.

Stand: April 2023